Aufhören!

26 Jan

Reihe Grusel & Kreisch

Eigentlich sollte die schöne Grusel & Kreisch-Reihe über Verwandte, Zombies oder appe Körperteile mit Blut & allem Pipapo nachdenken, oder über Blumen aus Fleisch, aber das Leben kommt wieder einmal grausamer um die Ecke:

Niedersachsenwahl.
Wer bitteschön wählt die FDP???
Haaaallooohoo??
Hallöchen?

Vor 80 Jahren kamen die Nazis. Kurze Vergangenheit.

Oder der rbb. Beschäftigte seit gefühlten 100.000 Jahren Ken »Ich weiß, wer den Holocaust erfunden hat« Jebsen, der eine sonntägliche Radiosendung hatte. Vier Stunden lang. Für junge Menschen. Der dann entlassen wurde, weil er antisemitische Äußerungen kundtat, häufiger. Und von den Verantwortlichen hat es niemand bemerkt. Und der dann der »Jungen Freiheit« ein Interview gab, aber das ist eine andere Geschichte.
Zurück zum rbb, der H.M. Broder (Allrounder) abgesägt hat, weil er Jakob Augstein (Freitag) als Antisemiten bezeichnet hat und das auch begründen konnte. Das Simon Wiesethal Center hat Herrn Augsteins Ausführungen zu Isreal als antisemitisch eingeschätzt und ihn auf eine Liste gesetzt. Herr Broder hat lange Jahre auf RadioEins (rbb) den Freitagskommentar gesprochen und nu` nicht mehr.
Er wurde ersetzt durch Hajo Schumacher (Achim Achilles). Hallo???
Anschließend wollte auch Herr Martenstein (rbb, Tagesspiegel), der mit der ganzen Chose nichts zu tun hatte, auf die Antisemitenliste zu Jakob Augstein.
Es ist immer besonders, wenn deutsche Nichtjuden Juden oder Isrealis oder beiden erklären wollen, wie es geht. Das Gleiche gilt für Weiße, die Schwarzen erklären, was Rassismus ist oder für katholische Führer, die sich für den Schutz des Lebens einsetzen und ihren »Glauben» auslegen, wie sie wollen. Wie das Personal der beiden katholischen Krankenhäuser in Köln, die einer vergewaltigten Frau Hilfe verweigert haben.
Dann sprach Frau Fessmann (rbb) in ihrer Radiosendung im Zusammenhang mit einem Schwarzen Musiker von seiner »Rasse«.
Und eine Filmkritikerin, ebenfalls vom rbb (Name dummerweise nicht parat), spricht von der dicken Frau in »Paradies: Liebe« als Fleischbergefrau oder so ähnlich, jedenfalls nichts Schmeichelhaftes.

Herr Winkler (SZ) schreibt hirnlos über Pola Kinski und ihr Buch.

Herr Brüderle (FDP) schoss übers Ziel hinaus, als er vor einem Jahr eine Journalistin sexistisch anmachte, aber das ist nicht so schlimm oder doch oder wie?!
Es liegt vermutlich alles im Auge des Betrachters (Sic!). Und wieder bin ich so froh, dass Franz Josef Wagner mir die Welt erklärt. Ich komm ja vom Dorf und bin eine Frau, da muss mir ein Mann dann doch mal erklären, was Sexismus ist und was nicht.

Haben die das alle nötig?
Und wenn ja, warum?!
Hört das auch mal auf?
Das Jahr ist doch noch so jung und wo soll das alles enden???
Das Leben ist nicht schön. An manchen Tagen.

ABER
es gibt einen neuen Zombiefilm mit Brad Pitt.
SO soll das und das gehört in diese Reihe.

Aber frisch verstört bleibe ich trotzdem.

26. Januar 2013

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.