Flache Hierarchien

26 Nov

Leute,

Arbeitswelt 2.0 heißt: Flache Hierarchien.

»Wir arbeiten hier mit flachen Hierarchien. Und ich bin der Chef«, sagt der gut aussehende und freundliche junge Mann, der mich zum Gespräch lud und mir sofort das Du anbietet. Obwohl ich ca. 20 Jahre älter bin und es als Privileg empfinde, mittlerweile in einem Alter (38) zu sein, in dem ich mir aussuchen darf, wer mich duzen darf und wer nicht. Aber so funktioniert die Arbeitswelt nicht (mehr).

Mein Problem ist, dass ich erstens nicht weiß, wie Flache Hierarchien funktionieren sollen und zweitens, ich eine aufrichtige Abneigung habe, von jedem Hampel & Pampel geduzt zu werden. Nur, weil es »hier so üblich« ist oder hip oder es alle machen? Oder weil wir zusammen arbeiten (müssen)? Oder weil es doch an meiner Uncoolness liegt, weil ich automatisch auf der Hut bin, wenn mich wildfremde oder gar beruflich wie privat unangenehme Menschen plötzlich duzen dürfen und eine Vertraulichkeit an den Tag legen, die nicht vorhanden ist, nur weil wir unter Flachen Hierarchien zusammen arbeiten (müssen)? Es reicht ja schon, dass wir zusammen arbeiten müssen. Da müssen wir uns nicht noch duzen. Ich bin uncool. Ist mir aber egal.

Ich habe zum Beispiel schon einmal in einer Flachen Hierarchie (FH) gearbeitet. Diese FH hatte zur Folge, dass der permanent rumschreiende und unter Strom stehende Chef sechs Wochen wegen Burnouts in einer Klinik verbringen musste. In Ruhe und Abgeschiedenheit. Durch die in dieser Zeit entstandene atmosphärische Veränderung im Haus haben wir, die zurückgebliebenen Untertanen, fröhlich, produktiv und erfolgreich gearbeitet. Dann kam der Chef zurück. Und mit ihm die FH.

Den Begriff gibt es ja schon einige Jahre, und alle, die ihn benutzen, sind jung und cool. Vermutlich weil sie jung und cool sind oder sich dafür halten. Befeuern FH das nicht vorhandene Kumpelhafte auf der Arbeit und somit eine Menge Fettnäpfchen, die bei einer klaren Rangfolge und Siezen gar nicht vorkommen? Weil sich manche Handlungen oder Fragen beim Siezen von selbst verbieten? Weil die Kollegen denken, beim ranwanzenden DU können sie in Gänze salopp sein? Sind FH nicht eigentlich viel anstrengender als normale hierarchische Strukturen, weil man ständig überlegen muss, was gerade erlaubt ist und was nicht? Und somit Zeit und Produktivkraft verschwendet werden, weil man darüber nachdenken muss, wie was gemeint war und ob besser sofort oder eher erst gleich? Was gehört zu einer FH? Was bedeutet »Flache Hierarchie«?

Der-beste-Chef-der-Welt-Stromberg sagte – aus dem Gedächtnis zitiert: »Flache Hierarchien: Zwei, drei Ohren für jeden Mitarbeiter haben!« Aber wer hat schon drei Ohren? Vermutlich nur der Fisch mit den drei Augen aus dem Teich neben dem Kernkraftwerk in Simpsons` Springfield. Er hat zumindest drei Augen. Wer will so jemanden zum Chef?!

Ich glaube, FH gibt es gar nicht, denn der Begriff widerspricht sich selbst. Entweder es gibt eine Hierarchie oder nicht. Dann heißt es nicht »Flache Hierarchie«, sondern »Der Chef bestimmt!« oder es heißt »Teamwork« und alle sind gleichwertig und kriegen alle z. B. gleich viel Kohle bei gleicher Verantwortung. Was später unter Umständen zu Mord und Totschlag führen kann. Kann aber bei FH auch passieren. Vielleicht hier noch eher, denn die Menschen, die von FH reden, sind die größten Choleriker oder Laberer oder hinterlistige Schleimer und wollen sich und die Umgebung durch die Benutzung des Begriffs nur blenden und IN sein. Oder von ihren mangelnden Führungsqualitäten ablenken. Denn dem Chef kann es ja egal sein, ob FH oder nicht: Er bestimmt – und wer nicht spurt, hat ein Problem.

Und wenn es Flache Hierarchien gibt, gibt es dann auch Hohe Hierarchien? Wie sehen die aus? Nordkorea? Darf man dann überhaupt den Chef ansprechen, oder wird man sofort bei dem Versuch erschossen? Hügelige? Kommen diese in der Arbeitswelt 3.0 auf uns zu? Wir sollen ja alle flexibel sein. Warum nicht gleiche »Runde Hierarchien«? Dann darf jeder mal Chef sein. Oder jeder bringt seine eigene Hierarchie mit.

»Flache Hierarchien« bedeutet eigentlich nur, dass man den Chef duzen darf. Sonst nichts. Beziehungsweise es kann schlimmer kommen als unter einer Diktatur. »Flache Hierarchie« ist so wie »bequeme Hochhackige« oder »funktionierender Schienenverkehr«: Das gibt es einfach nicht.

November 2011

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.